tel.: +48 42 215 10 68
fax: +48 48 203 20 31
95-200 Pabianice,
ul.Piłsudskiego 23
E-Mail-Adresse:
oxyline@oxyline.eu
Staubmasken
Filtrierende halbmaske Schüssel

Filtrierende halbmaske X 100 FFP1 NR D

Description
BESTIMMUNG
Die filtrierende Halbmaske X 100 FFP1 NR D ist für den Schutz der Atemwege gegen Partikel-Aerosole, Aerosole auf Wasserbasis (Staub, Rauch) und Aerosole mit flüssiger dispergierter Phase (Nebel) bestimmt, für die
der MAK-Wert ≥2 mg/m3 beträgt, solange die Konzentration der dispergierten Phase 4 x MAK-Wert nicht überschreitet

Anwendungsbeispiele: Agrarindustrie, Lebensmittelindustrie, ungiftige Stäube, Anwendung in Steinbrüchen, Zementwerken, in der Holzindustrie bei der Bearbeitung von Weichholz (Nadelholz), insbesondere jedoch für solche Stäube wie Kalziumkarbonat, natürlicher und synthetischer Grafit, Gips, Kreide, Zement, Putz, Marmor, Zinkoxid, Pflanzenpollen, Zellulose, Schwefel, Baumwolle, Eisenmetallfeilstäube, Kohlenstaub mit weniger als 10 % freiem Siliziumdioxid.

FUNKTION
Die filtrierende Halbmaske besteht hauptsächlich aus einem Gesichtsteil aus einem filtrierenden Material und, je nach Halbmaskenmodell, aus Hilfszubehör wie Kopfbändern, Ausatemventil oder Bandhaltern. Die aus der Umgebung eingeatmete Luft durchströmt das filtrierende Material, wo sie gereinigt wird. Die ausgeatmete Luft wird durch das Material des Gesichtsteils (bei Halbmasken ohne Ausatemventil) oder durch das Ausatemventil, das in der Schale platziert ist und das Gesichtsteil der Halbmaske (bei Halbmasken mit Ausatemventil) nach außen abgeführt. Die Schale der Halbmaske sollte während der Benutzung eng am Gesicht anhaften.

EIGENSCHAFTEN
Die filtrierende Halbmaske X 100 FFP1 NR D besteht aus:
- einem mehrschichtigen Filtermaterial: Polypropylen
- einer Nasenklammer zum Formatieren der Halbmaske in der Nasengegend;
- Kopfbändern aus geflochtenen Gummifäden;
- einer Nasendichtung aus Polyurethanschaum,

Die Halbmaske ist so konzipiert, dass man während der gesamten Arbeitsschicht leicht durch sie atmen kann.
Dank ihrer anatomischen Form und der Nasenklammer sowie dem darunter liegenden Schaumstoff lässt sich die Halbmaske an die meisten Gesichtsformen leicht anpassen, um die erforderliche Dichtigkeit zu gewährleisten.

ANFORDERUNGEN
OXYLINE-Halbmasken entsprechen:
- der europäischen harmonisierten Norm PN-EN 149+A1:2009 (EN 149:2001+A1:2009) „Atemschutzgeräte – Filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikel - Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung“;
- den einschlägigen Anforderungen der EU-Harmonisierungsgesetzgebung: der Verordnung (EU) 2016/425 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 2016 über persönliche Schutzausrüstungen und zur Aufhebung der Richtlinie 89/686/EWG des Rates.
Downloads
Instruction - instrukcja półmasek Instrukcje Download
Data sheet - X100FFP1NRD DE Karta katalogowa Download
Declaration of Conformity - X100FFP1NRD DE Deklaracja zgodności Download
quanmedia