tel.: +48 42 215 10 68
fax: +48 48 203 20 31
95-200 Pabianice,
ul.Piłsudskiego 23
E-Mail-Adresse:
oxyline@oxyline.eu
Staubmasken
Filtrierende halbmaske Schüssel

Filtrierende halbmaske X 210 FFP2 NR D

Produktcode: X210FFP2NRD

Description
PRODUKTCODE: X210FFP2NRD

Die Filtrationshalbmaske X 210 FFP2 NR D ist ein unsteriles einweg-medizinprodukt, Typ II R. Es erfüllt die anforderungen der EN 14683:2019 mit einer begrenzten nutzungsdauer von bis zu maximal 8 stunden. Es hat eine bakterielle filtrationseffizienz (BFE) von ≥ 98,0 %. Das atemschutzgerät ist für den einsatz in medizinischen umgebungen zugelassen, in denen die gefahr besteht, dass körperflüssigkeiten spritzen.

ZWECK:
Die Filtrationshalbmaske X 210 FFP2 NR D
dient zum schutz an stellen, die infektiösen und infektiösen materialien ausgesetzt sind, an denen die gefahr des spritzens von körperflüssigkeiten besteht. Es wird verwendet, um mund, nase und kinn zu bedecken. Das produkt stellt eine barriere dar, die die Übertragung eines infektionserregers begrenzt und die atemwege schützt. Es verhindert die ausbreitung von mikroorganismen in der luft und reduziert das Infektionsrisiko durch medizinisches personal. Seine anwendung gewährleistet sterile behandlungsbedingungen und schützt den patienten vor viren/bakterien z.B. bei medizinischen eingriffen.
Die Filtrationshalbmaske X 210 FFP2 NR D ist auch für die verwendung durch medizinisches personal und patienten im Falle einer exposition gegenüber blut und anderen potenziell infektiösen körperflüssigkeiten bestimmt. Es wurde auch entwickelt, um das atmungssystem vor festen partikeln aerosolen, wasserbasierten aerosolen (Staub, Rauch) und aerosolen mit flüssiger dispergierter phase (Nebel) zu schützen. Bei denen der TLV ≤0,05 mg/m3 beträgt, solange die dispergierte phasenkonzentration 10 x TLV nicht überschreitet. (Schwellenwert)

ANWENDUNGSBEISPIELE:
Halbmasken können in umgebungen mit hohen konzentrationen von lungengängigen stäuben verwendet werden. Sie schützen vor schädlichen auswirkungen von Asbest-, Beryllium-, Antimon-, Arsen-, Cadmium-, Kobalt-, Nickel-, Radium-, Strychnin-, radioaktiven Partikeln, Glasfasern, Stein- und Braunkohle, Granit, Marmor, Sandstein, Dolomit usw. Sie können für arbeiten (Schneiden, Schleifen) von Eisen, Stahl und Stein, Holz in sägewerken und schreinereien verwendet werden; reinigung von gussteilen und stahlkonstruktionen, herstellung und handhabung von Kalk, Zement, Düngemitteln, Rohstoffen für die Glas- und Keramikindustrie, Rohstoffen für die Gummiindustrie; Herstellung von Mehl und Futter. Sie schützen vor stäuben, die pneumokoniose verursachen - insbesondere Silikose, Stäube, die freie Kieselsäure aus Quarz (SiO2), Chalcedon, Cristobalit, Opal, Quarzglas, Zement, Steinkohle, Braunkohle, Talkum, Mineralwolle, Erde, Schleifsteine enthalten.
Es wird auchin der chemischen, glas-, optischen, elektronischen, gießerei-, Bau- und pharmazeutischen industrieeingesetzt.

BESCHREIBUNG:
Die Filtrationshalbmaske X 210 FFP2 NR D setzt sich aus folgenden elementen zusammen:
• Becher aus mehrschichtigem filtermaterial: Polypropylen;
• ein nasenclip aus Polypropylen band, der mit zwei stahldrähten verstärkt ist;
• Kopfbänder;
• Kunststoffbefestigungen der kopfbänder;
• Nasendichtung aus Polyurethanschaum.

ANFORDERUNGEN:
Die Filtrationshalbmaske X 210 FFP2 NR D
entsprechen der Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über Medizinprodukte, zur Änderung der Richtlinie 2001/83/EG, der Verordnung (EG) Nr. 178/2002 und der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 sowie zur Aufhebung der Richtlinien 90/385/EWG und 93/42/EWG des Rates (Text von Bedeutung für den EWR).
Die Filtrationshalbmaske X 210 FFP2 NR D wurden gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/425 vom 9. März 2016 über persönliche Schutzausrüstungen und zur Aufhebung der Richtlinie 89/686/EWG des Rates entwickelt und in Verkehr gebracht.
EN 14683:2019 + AC:2019 - Medizinische gesichtsmasken – requirements und prüfverfahren
EN ISO 15223-1:2016 - Medizinprodukte - symbole, die mit den etiketten, kennzeichnungen und zu liefernden informationen von medizinprodukten verwendet werden sollen - Teil 1: Allgemeine anforderungen
EN 1041:2008+A1:2013 - Informationen des herstellers von medizinprodukten
EN ISO 14971:2019 - Medizinprodukte - anwendung des risikomanagements auf medizinprodukte
EN 149:2001 + A1:2009 - Atemschutzgeräte - Filtrierende Halbmasken zum schutz gegen partikel - Anforderungen, prüfung, kennzeichnung

Anforderungen an die gesundheitliche unbedenklichkeit der verwendeten materialien durch den benutzer, die durch eine positive stellungnahme des Instituts für Arbeitsmedizin in Lodz bestätigt wird.
Downloads
Instruction - instrukcja półmaski X 210 FFP2 NR D Anweisung Download
Declaration of Conformity - X210FFP2NRD Konformitätserklärung Download
Data sheet - X210FFP2NRD Datenblatt Download
quanmedia